Verkehrsrecht

img_0200

Egal ob Bußgeldbescheid, Verkehrsunfall oder Fahrverbot? Fachanwalt für Verkehrsrecht Nils von Bergner und Rechtsanwalt Erdal Kalyoncuoglu unterstützen Sie bei Streitigkeiten Rund um das Auto.

Als Fachanwalt für Verkehrsrecht befasst sich Rechtsanwalt von Bergner intensiv mit allen rechtlichen Konstellationen zum Thema Auto und Verkehr.

Sie haben einen nicht selbstverschuldeten Verkehrsunfall erlitten? Dann sollten Sie einen Spezialisten für Verkehrsrecht hinzuziehen, die dadurch entstehenden Rechtsanwaltskosten muss der Schädiger im Rahmen seiner Einstandspflicht erstatten. Ist der Schadensfall erst einmal eingetreten, dann bemühen sich alle Versicherer darum, die Regresszahlungen möglichst niedrig zu halten. Kürzungen werden vor allem bei den Reparaturkosten (Stundenverrechnungssätze, Abzüge Neu für Alt, Verbringungskosten), Sachverständigenkosten und Mietwagenaufwendungen vorgenommen. Sie sollten daher wissen was Ihnen zusteht und sich nicht vom Versicherer übervorteilen lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema Verkehrsunfall

Bei Personenschäden konzentrieren wir uns auf eine schnelle und effiziente Durchsetzung der wesentlichen Schadenspositionen wie Schmerzensgeld, Verdienstschaden und Haushaltsführungsschaden (vermehrte Aufwendungen). Hat der Betroffene schwere Körperschäden erlitten, dann ändert sich oft seine gesamte Lebenssituation. In dieser Situation müssen umfassende und langfristige Lösungen erzielt werden, um die Interessen des Mandanten nachhaltig zu sichern.

Lesen Sie mehr zum Thema Schmerzensgeld

Im Bereich der Ordnungswidrigkeiten und des Verkehrsstrafrechts befassen wir uns in erster Linie mit Bußgeldverfahren und den drohenden Sanktionen. Nicht selten bringt ein Strafbefehl oder ein Bußgeldbescheid auch Punkte oder ein Fahrverbote mit sich. Hier legen wir besonderen Wert auf Verteidigungsstrategien, die auf die Vermeidung von Einschränkungen bei der Fahrerlaubnis ausgerichtet sind.

Bußgeldbescheide sollten sorgfältig daraufhin überprüft werden, ob sie den formellen und materiellen Anforderungen entsprechen. Dabei geht es zum Beispiel um Verfahrensfehler, Fragen der Verjährung oder die generelle Beweislage. Im Zusammenhang mit  Tempoverstößen müssen weitere Aspekte berücksichtigt werden. War die jeweilige Messanlage ordnungsgemäß geeicht? Wurde sie ordnungsgemäß aufgebaut und bedient? Waren die Messbeamten überhaupt ausreichend qualifiziert, um die Anlage ordnungsgemäß zu bedienen? Die Rechtsprechung stellt hier hohe Anforderungen auf. Nicht selten lassen sich daher Unzulänglichkeiten bei der Durchführung des Messverfahrens nachweisen.

Lesen Sie mehr zum Thema Bußgeldbescheid

Auch bei Autokäufen kommt es immer wieder zu Streitigkeiten. Bei Neuwagen geht es in erster Linie um Sachmängel und Fragen zur Garantie oder Gewährleistung. Bei Gebrauchtwagen muss dagegen oft geklärt werden, ob ein Sachmangel vorliegt, oder nur alterstypische Verschleißerscheinungen. Auch die tatsächliche Kilometerleistung ist immer wieder Gegenstand rechtlicher Auseinandersetzungen.

Verkehrsrecht: Im Ernstfall verteidigen wir Sie

Im Bereich des Verkehrsstrafrechts beschäftigen wir uns mit allen einschlägigen Verkehrsdelikten wie Unfallflucht (unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Fahrerflucht), Trunkenheit im Verkehr, Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässige Körperverletzung.

Lesen Sie mehr zum Thema Verkehrsstrafrecht

Zudem befassen wir uns mit allen rechtlichen Problemen zum Thema Führerschein, dort insbesondere im Zusammenhang mit der Entziehung und vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis.

Lesen Sie mehr zum Thema Entziehung der Fahrerlaubnis

Lesen Sie mehr zum Thema Fahrverbot