Testament und Erbvertrag

img_0229

Möchte ein Erblasser Regelungen treffen, die von der gesetzlichen Erbfolge abweichen, dann bedarf es einer letztwilligen Verfügung. Dabei handelt es sich um ein Testament oder einen Erbvertrag. Das so genannte Berliner Testament stellt einen klassischen Fall einer solchen Regelung dar, die Ehegatten möchten auf diesem Wege ihr gemeinames Vermögen, meist eine Immobilie, vor dem Zugriff ihrer Kinder nach dem Tod des ersten Ehegatten schützen.

Ein Testament zu errichten, stellt den einfachsten Weg der Nachlassregelung dar. Dieses kann privatschriftlich aufgesetzt werden, dann muss es jedoch vollständig eigenhändig geschrieben werden. Die Alternative stellt das öffentliche Testament dar, welches man beim Notar errichtet. Ein solches Testament gelangt immer in die amtliche Verwahrung und hat darüber hinaus den Vorteil, dass der Notar die testamentarischen Anordnungen überprüfen oder sogar entwerfen kann. Die Gefahr, selbst Regelungen zu formulieren, die rechtlich problematisch oder sogar unwirksam sind, wird dadurch ausgeschlossen.

Ehegatten können ein gemeinschaftliches Testament aufsetzen. Darin können auch Regelungen mit Bindungswirkung getroffen werden, nah dem Todes des ersten Ehegatten von dem Überlebenden nicht mehr abänderbar sind.

Was regelt ein Erbvertrag?

Wenn es um komplexere Regelungsvorgänge geht, wählen die Betroffenen als Gestaltungsinstrument für ihre letztwillige Verfügung häufig den Erbvertrag. Die Besonderheit des Erbvertrages besteht darin, dass ein Erblasser darin Regelungen mit verschiedenen Beteiligten (z.B. Ehefrau und Kinder) treffen kann. Die Kinder können in einem Erbvertrag beispielsweise Pflichtteilsverzichtserklärungen abgeben. Wie auch bei anderen Verträgen üblich, tritt beim Erbvertrag eine Bindungswirkung zulasten des Erblassers ein. Vom Erbvertrag wieder lösen kann er sich folglich nur dann, wenn er sich im Vertrag ein entsprechendes Rücktrittsrecht eingeräumt hat.

Wir helfen Ihnen bei der Planung Ihres Nachlasses und erörtern mit Ihnen die optimalen Gestaltungsmöglichkeiten. Besuchen Sie unser Büro in Wedel.

Informationen zu unserem Notariat in Schenefeld erhalten Sie hier:

www.notar-von-bergner.de